Bodyplay Academy

English Version  |  Links  |  Kontakt  |  Impressum / Datenschutz

Startseite  |  Rough Body Play  |  Play Fight  |  Wasser-Raufen  |  Festhalten  |  Verhör  |  Female Experience  |  Über uns  |  Termine

Rough Body Play

Rough Body Play 1
Rough Body Play 2
Rough Body Play 3
Rough Body Play 4
Spiel mit Widerstand und Überwältigungpixel
Lustvolle Überwältigungsfantasien gehören zu den verbreitetsten und ursprünglichsten erotischen Phantasien – viele von uns kennen sie schon seit ihrer Jugend. Aber nur wenige setzen dann Szenarien auch tatsächlich um, bei denen gespielter körperlicher Widerstand  vom Partner bzw. von der Partnerin genussvoll „überwunden“ wird (eine solche Rollenverteilung ist ein wichtiger Unterschied gegenüber dem spielerischen Raufen). Der Hauptgrund dafür ist zumeist die Unsicherheit, wie sich Überwältigungsszenarien sicher und unter Wahrung der Einvernehmlichkeit umsetzen lassen.

Bei Überwältigungsspielen handelt es sich um eine Form des Rough Body Play (eine deutschsprachige Bezeichnung hat sich bisher nicht eingebürgert). RBP ist eine körperlich sehr unmittelbare Art von BDSM; die Bandbreite reicht von vergnüglichem Balgen bis zur tiefen, existentiellen Session. Es stehen weniger Utensilien im Vordergrund als vielmehr der direkte physische Kontakt in Form körperlicher Dominanz oder einer stilisierten körperlichen Auseinandersetzung. Wir können beim RBP unsere eigene Kraft und „Power“ sowie die unseres Partners / unserer Partnerin besonders intensiv erleben. Doch trotz des ausgeprägten physischen Aspektes gibt es im Rough Body Play auch eine starke psychische Komponente, die nicht selten sogar im Vordergrund steht. RBP hat das beidseitige Vergnügen zum Ziel und ist selbstverständlich konsensuell. Jedoch bezieht es seine besondere Faszination aus einem ihm eigenen archaischen Feeling und einer gewissen gewalttätigen Symbolik.

Frank und Sheila verbinden in ihrem Rough Body Play-Konzept die Bereiche partnerschaftliches Raufen (Playfighting), Kampfkunst und BDSM. Es wird in den RBP-Workshops das grundlegende Know-How für Überwältigungsspiele und RBP vermittelt und ein geschützter Erfahrungsraum zum Experimentieren und Umsetzen eigener Fantasien geschaffen.

RBP und Playfighting unterscheiden sich dadurch, dass ersteres
eine Form des BDSM ist, die fast ausschließlich den Körper als "Tool" benutzt. Playfighting dagegen ist kein BDSM: Es gibt nicht einen Top auf der einen und eine(n) Sub auf der anderen Seite, sondern beide Partner haben im Prinzip die gleichen Rollen.

Themen eines Workshops können (abhängig von Dauer und speziellerer Ausrichtung) sein: Auf Grenzen achten und Grenzen wahren, die „Logik“ körperlicher Auseinandersetzungen, Einsatz von Körpersprache, Mimik, Stimme und Sprache, Einsatz psychischer Elemente, Spiel mit körperlicher Übergriffigkeit, Formen des Widerstands, kräftiges bis schmerzhaftes Halten und Packen, Schmerzpunkte, Schubsen, Stoßen, Knuffen, Haare packen, Ohrfeigen, kontrollierter Einsatz der Faust, den Partner auf ungefährliche Weise zu Boden bringen, Einsatz von Körpergewicht und Fixieren in der Bodenlage, treten im BDSM (Tretspiele), Verwendung von („stilistisch“ passenden) Utensilien. Inzwischen haben wir neben dem klassischen einen zweiten Workshop kreiert, der sowohl als Fortsetzung des Klassikers als auch als Einstieg in das Thema funktioniert: Mehr Rough Body Play.

Unsere RBP-Workshops richten sich zwar auch an erfahrene BDSMler(innen), die sich für körperbetontes Spiel interessieren, aber auch an diejenigen, die einen ersten Zugang zu BDSM suchen (dass mehr die Körper und Empfindungen als Equipment im Vordergrund stehen, kann hier sehr hilfreich sein). Und sie wenden sich an alle, die ganz abgesehen von BDSM einfach Spaß an dieser Art von Spiel haben.


Paare jeder Art und Einzelpersonen jeden Geschlechts sind herzlich willkommen. Vorkenntnisse im Kampfsport oder besondere Fitness sind nicht erforderlich. Achtet aber darauf, dass Ihr die grundsätzlichen gesundheitlichen Voraussetzungen für sportliche Aktivitäten erfüllt. Menschen, die mit der Thematik Schwierigkeiten haben, empfehlen wir, vor einer Anmeldung Rücksprache mit uns zu halten. Wir beantworten gerne Eure Fragen und helfen herauszufinden, ob eine Teilnahme für Euch zum jetzigen Zeitpunkt passend ist.

Die aktuellen Workshop-Terminepixel

Hintergrund-Infos: Rough Body Play (aka Überwältigung und Rough Body Play aka Kinky Kung Fu) und Playfighting (aka Spielerisches Raufen) sind unsere klassischen Workshops, die wir seit 2005 unterrichten und seitdem ständig weiter entwickeln. Da aus ihnen unsere anderen Seminare alle in irgend einer Form hervorgingen, sind sie gewissermaßen der Kern dessen, was uns, d.h. was BodyPlay, ausmacht.

In den vergangenen Jahren konnten wir RBP auf zahlreichen Events im In- und Ausland vorstellen und das (vor allem in Europa) wenig bekannte Konzept unter Laien und Körper-Profis bekannter machen. Herausheben – und empfehlen – möchten wir hier Marlen und Claudia Engelmann, beide auch Expertinnen zum Thema LGBT. Für ihr Seminar Überwältigend ließen sie sich von unserer Arbeit inspirieren.
 

Teilnehmerstimmen:pixel
“War ein weiterbringendes Seminar. Mein Selbstbewusstsein wurde gestärkt.”

“The BDSM community has a tendency to fall into a routine and it was nice to see that there are other, non-traditional ways to be closer to each other.”

“Euch ein großes Danke für den Workshop. Es hat auch uns riesig Spaß gemacht. Ihr macht das wirklich super.”

“Thank you once more for a great workshop! So glad I plucked up courage to stay even for the rough play, really appreciated your emphasis on safety, attitude and playfulness.”

"I love Frank & Sheila's facilitation style: their humour, their ease with the subject matter and the clear love and affection they share. They create a safe, loving space for exploration and are also knowledgeable in how to make this rough stuff safe. An exhilarating couple of days discovering how much pleasure we can get from being rough with each other." (Faerie)

"Frank and Sheila were great, very engaging to watch and knowledgeable about their subject. I liked that it was informal, permissive and an encouraging environment. I also liked that there was no pressure to take part at any given point. The content was absolutely fascinating. A crash course in useful techniques for rough body play in a very fun environment. Great for beginners and experienced players." (Claire)

"Playful experiential intetactive demos, easygoing light atmosphere, well held space."

"I very much enjoyed the whole concept of introduction to rough sexy play combined with D/s which I can now safely bring to my life and experiment with lovers and possibly with clients. And to my own surprise it was a rather intense and deep experience. Playful, sexy, rough and safe." (Marti)

"Fun way explore rough body play... useful and essential to understand and try out the basics of playfighting, so it can be more safe and juicy."

pixel